Duisburger BürgerInnen machen selber Radio, im Bürgerfunk bei Radio Duisburg. (Der Bürgerfunk ist Bestandteil des Programms der Lokalradios in NRW.) Hier geht es um Themen, die sonst oft nur am Rande vorkommen. Bürgerfunk - das ist Meinungsvielfalt und Radio abseits des Mainstreams. In dem Podcast stehen einzelne Beiträge und gekürzte Sendungen, produziert im Medienforum Duisburg e.V., die zumeist im Bürgerfunk ausgestrahlt wurden. Häufig werden soziale Themen behandelt, regional oder überregional, aber der Bürgerfunk ist so bunt und vielfältig wie die Stadt, in der wir leben. Hören Sie mal rein! Medienforum Duisburg e.V. Duissernstr. 81 47058 Duisburg

27.05.16, 18:45:50

RuhrstadtTRÄUMER


Download (11,2 MB)

RuhrstadtTRÄUMER - ein langfristiges Teilhabe-Projekt. Zwei der Initiatorinnen, Teresa Grünhage und Katharina Nitz, stellen ihr Projekt in der Sendung Dunkelweiss vor. Ziel der RuhrstadtTRÄUMER ist es, junge Menschen zu Eigeninitiative und Teamarbeit zu ermutigen. Beispielhaft stellten dazu Aylin Ünes, Josephine Kennedy und Arax Karapetjan ihre jeweiligen Projekte aus dem Startjahr vor.

Für das Jahr 2016 läuft die Bewerbungsphase zur Erlangung eines Stipendiums. Bis zum 1. Juni finden interessierte Jugendliche im Alter von 16 bis 20 Jahren auf www.ruhrstadttraeumer.org alle Infos zum Projekt und zur Bewerbung.

buergerfunk-duisburg
Kommentare (0)



27.05.16, 17:23:18

Salzstreuer


Download (2,9 MB)

Freude der verschiedenen Art - das Thema der Advent-Gemeinde Duisburg im Mai 2016.

buergerfunk-duisburg
Kommentare (0)



22.05.16, 21:00:00

Anonyme Alkoholiker (Mai 2016)


Download (11,8 MB)

Was uns Anonymität bedeutet!!

Die Anonymität ist der Gemeinschaft aus drei Gründen sehr wichtig:

1. Jeder, der sich an AA mit der Bitte um Hilfe wendet, muss sicher sein,
dass seine Identität und sein Problem in AA bleiben. Deswegen sprechen sich
die Mitglieder mit Vornamen an und interessieren sich nicht für die Stellung
des anderen im öffentlichen Leben. Es gibt weder Akten noch Mitgliederkarteien.
2. Durch die Wahrung der Anonymität des Einzelnen in der Öffentlichkeit, besonders
vor den Medien, soll und kann sich kein AA auf Kosten der Gemeinschaft profilieren,
persönliche Anerkennung und Einfluss suchen. Diese Zurückhaltung bedeutet Einordnung
in die Gemeinschaft der Anonymen Alkoholiker, die nur als Ganzes bestehen kann.
Die Gemeinschaft der AA ihrerseits stellt keine Personen oder Persönlichkeiten,
die nach ihrem Programm leben, in den Vordergrund. Sie bewahrt sich damit ihre
Unabhängigkeit vom Schicksal Einzelner. Anonymität im Umgang mit der Öffentlichkeit
schützt den Einzelnen und die Gemeinschaft vor unerwünschter Popularität.
3. Durch die Anonymität werden die hierarchischen Strukturen der Umwelt außer Kraft gesetzt.
Die Alkoholiker sind gleich in ihrer Krankheit.
In der Gruppe zählt nur die Aussage, nicht die Person.

buergerfunk-duisburg
Kommentare (0)



15.05.16, 20:49:17

Fahrradio


Download (12,4 MB)

Die Sendung des ADFC Duisburg, im Mai 2016 mit folgenden Themen:

Verkehrswende - was plant die Bundesregierung?
Stadtradeln in der Metropolregion Ruhr – am 21. Mai geht’s los.
Duisburger Umwelttage 2016 - der ADFC ist dabei, auch beim Umweltmarkt.
Technik-Tipp: Rückrufaktion des Fahrradherstellers Staiger.
Mit dem Rad zur Arbeit - die gemeinsame Aktion von ADFC und AOK.
GPS-Navigation bei Radtouren - Seminare des ADFC.
Aktuelle Termine des ADFC Duisburg.

buergerfunk-duisburg
Kommentare (0)



14.05.16, 21:00:00

Tierzeit


Download (12,5 MB)

Sicherstellungen sind das Thema dieser Sendung. Zu Gast ist Bärbel Graf-Thomassen, Leiterin des Duisburger Tierheims.

Immer wieder wird in den Medien über katastrophale Tierhaltungen berichtet. Tierfreunde können nicht verstehen, dass Tiere unwürdig und nicht artgerecht auf engstem Raum gehalten werden. Das Ordnungs- sowie Veterinäramt in Duisburg ist sehr aktiv und fordert bei Einsätzen die Mitarbeiter des Tierheims an. Was empfinden die Tierschützer bei Einsätzen, deren Dramatik und Umfang erst während des Einsatzes sichtbar wird? Welche organisatorischen Maßnahmen müssen seitens der Tierschützer vorgenommen werden, um den Rettungseinsatz von der Vorbereitung bis zum endgültigen Verbleib der Tiere zu bewältigen?

Tier des Monats ist der Bulgarian Shepherd Alex, der ebenfalls aus einer nicht artgerechten Haltung kommt. Zum Schluss gibt es aktuelle Tipps und Termine rund um das Duisburger Tierheim.

buergerfunk-duisburg
Kommentare (0)